Nägel

Brüchige oder dünne Finger- und Zehennägel Regen Sie mit kalten Waschungen, dem kalten Arm- oder Fussbad, Knie-, Schenkel- oder Armguss den Stoffwechsel und die Blutzirkulation an. Wechseln Sie mit der Anwendung ab, jeden Tag eine andere. Tee- oder Frischpflanzensaftkur mit Zinnkraut. Kieselsäure- und kalkreiche Kneippkost, verwenden Sie öfters Hirsegerichte wie Hirseauflauf süss oder pikant, knusprige…

Nagelbettentzündung

Umlauf, Nagelbrühe Machen Sie mit Käslikraut, Bockshornklee, Heublumen, Kamille, Osterluzei oder Lehm eine kleine heisse Auflage oder ein heisses, stark konzentriertes Kräutertauchbad. Nachbehandeln mit Käutersalbe von Echinacea, Käslikraut, Silicea, Wundtinktur oder mit Honig bestreichen. Achtung: Bei Diabetes oder arteriellen Zirkulationsstörungen Arzt konsultieren.

Nagelpilz

Kleine heisse Auflage oder heisses Teilbad mit Heublumen, Eichenrinde oder Bockshornkleesamen. Bei Vereiterung hat sich das heisse und konzentrierte Tauchbad mit Käslikraut oder Osterluzei bewährt. Betupfen Sie zwischendurch die Nägel mit Molkosan oder Teebaumöl, es wirkt bakterizid, fungizid und virozid. Achten Sie auf verstärkte Hygiene.