Mumps

Ziegenpeter Veräuft meist recht harmlos, trotzdem ist vor möglichen Folgen Vorsicht geboten (Hoden- oder Hirnhautentzündung). Ansteckend, meist mit Fieber, wenig schmerzhafte Schwellung am Ohr. Ganzwaschung mehrmals täglich, kleine warme Auflage mit Heublumen oder Bockshornklee auf die Ohren oder den Hodenbereich oder rohe Schafwolle auflegen. Tee von Huflattich, Malvenblüten und Veilchen. Frischpflanzensaft von Salbei, Kamille. Verdünnte…

Mundschleimhautentzündung

Mundfäule Fleissiges Mundspülen mit desinfizieren- dem Mundwasser oder Tee von Salbei, Kamille, Käslikraut, Zinnkraut, Kardewurzeln, Frauenmantel, Malvenblüten Weidenröschen (Wurzel), Sanikel oder Storchenschnabel, Zitronenwasser, verdünntem Molkosan, medizinischem Wundwasser oder Spray oder getrocknete Heidelbeeren kauen. In hartnäckigen Fällen vorsichtig mit Myrrhentinktur bepinseln. Wenn keine Besserung, Arzt konsultieren. Kühle, reizlose und zerkleinerte oder flüssige Kneippkost, nahrungsergänzend natürliches Vitamin…

Muskelkater

Nach ungewohnter oder ungewohnt starker Beanspruchung. Entspannendes warmes Bad oder Teilbad mit Heublumen oder Wacholder. Anschliessend einreiben mit Kräuteröl oder Sportbalsam und Muskulatur lockern mit Massage und leichter Gymnastik. Vorbeugendes Training, langsamer Leistungsaufbau.

Muskelkrampf

Verkrampfte Muskelstränge durch mangelhafte Durchblutung. Muskel gegen Krampfrichtung dehnen. Feuchte Wärme entspannt, lockert die Muskulatur und regt die Hautdurchblutung an: der heisse Heublumensack oder die Dampfkompresse auf den verkrampften Muskel auflegen und einwickeln, dann das warme Bad, das warme oder ansteigende Fuss- oder Armbad mit Heublumen, die heisse Rolle oder die gezielte Massage und Einreibung…