Haarprobleme

Strapaziertes, schwaches, stumpfes Haar oder Haarausfall nach Operation, Geburt oder Krankheit, bei Erschöpfung, Stress, Nervosität, Fehlernährung und Vitalstoffmangel oder Pflege mit aggressiven Haarpräparaten. Haare und Kopfhaut täglich gut durchbürsten und zwar in entgegengesetzte Richtung wie üblich. Diese Bürstenmassage sorgt für eine gute Durchblutung der Kopfhaut und Regeneration der Haarwurzeln. Anschliessend oder nach der Haarwäsche Kräuterhaarwasser…

Halsentzündung

Angina, Mandelentzündung Siehe auch Erkältung, Husten. Auch eine harmlose Halsentzündung muss sorgfältig behandelt und vollständig ausgeheilt werden, um einen Rückfall, eine Verschlimmerung oder Folgekrankheit zu vermeiden. Gurgeln mit kühlem, heilungsförderndem und leicht desinfizierendem Salbei-, Thymian-, Kamillen- oder Frauenmanteltee oder Molkosan, das pur verwendet werden kann oder mit wenig Wasser verdünnt wird. Bei der akuten, fieberhaften…

Hämorrhoiden

Sind krankhafte Erweiterungen der Mastdarmvenen. Die Ursache für ihr Entstehen ist häufig ein schwaches Bindegewebe der Venenwände, sitzende Lebensweise, Bewegungsmangel, falsche Essgewohnheiten oder chronische Stuhlverstopfung. Das warme Bad oder das warme Sitzbad oder Wechselsitzbad mit Eichenrinde wirkt zusammenziehend und heilungsfördernd, mit Heublumen oder Kamillen entzündungshemmend. Kühlend und schmerzdämpfend wirkt die kalte Quarkauflage, die kalte Waschung…

Hautausschlag

Arzt konsultieren. Die Haut als Spiegel der Seele und des Körperinnenlebens ist das grösste Entgiftungsorgan und vielfach auch erwähnt als die dritte Niere des Körpers. Ihre Erkrankung kann viele Ursachen haben. Mildes Kleie- oder Molkebad. Betupfen oder warme Kompresse mit Tee von Kamille, Stiefmütterchen, Malve, Käslikraut, Schafgarbe, Eichenrinde oder Tormentillwurzeln. Auflage mit Kohlblatt, Lehm oder…